Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d6cf6/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Fernlehrgang Fachhochschulreife Maschinenbau » By

Fernlehrgang Fachhochschulreife Maschinenbau

Written by Heike Stopp on 17. Mai 2012 – 12:56 -

Wer heute nicht nur Berufspraxis, sondern auch ein zusätzliches Studium vorweisen kann, ist in deutschen Unternehmen sehr gefragt. Um ein Studium absolvieren zu können, ist die Fachhochschulreife notwendig. Mit dem Abschluss der Fachhochschulreife können Absolventen deutschlandweit an einer Fachhochschule ein Studium beginnen. Das Land Hessen geht sogar noch einen Schritt weiter:

Bei einer nachgewiesenen Fachhochschulreife kann ein beliebiges Studium an einer Universität aufgenommen werden. Der Nachweis eines Abiturs ist hierfür nicht mehr notwendig. Das Ziel eines akademischen Abschlusses rückt somit in greifbare Nähe. Ein Fernlehrgang Fachhochschulreife ist für Facharbeiter, Sachbearbeiter und Techniker gleichermaßen geeignet. Der hohe Abschluss Fachhochschulreife sowie ein anschließendes Studium ebnen den Weg für höher gestellte Positionen.

(Fernlehrgang Fachhochschulreife Maschinenbau Gerd Altmann_pixelio.de)

(Fernlehrgang Fachhochschulreife Maschinenbau Gerd Altmann_pixelio.de)

Für das Studium Fachhochschulreife stehen verschiedene Fachrichtungen zur Verfügung. Grundlagen für den Fernlehrgang Fachhochschulreife Maschinenbau bilden die Themen Mathematik für den technischen Bereich, Fertigungstechnik, Maschinenelemente und Schweißverbindungen, Technische Mechanik, Physik für den technischen Bereich sowie technische Kommunikation. Des Weiteren werden in dem Fernlehrgang Fachhochschulreife Maschinenbau die für die Fachhochschulreife erforderlichen Grundfächer wie Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik, Chemie, Wirtschaft und Politik behandelt.

Wer einen Fernlehrgang Fachhochschulreife Maschinenbau belegen möchte, muss dafür einen Realschulabschluss vorweisen können. Spätestens, wenn die Teilnehmer sich zur Prüfung zur Fachhochschulreife anmelden, müssen entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung in der gewählten Fachrichtung oder drei Jahre Berufserfahrung nachgewiesen werden. Wer 12 Stunden wöchentlich zum Lernen aufbringen kann, muss mit einer Studiendauer von 24 Monaten rechnen. Wer schneller studieren möchte, muss jedoch eine Mindestdauer von zwölf Monaten einhalten, eine Verlängerung auf 36 Monate ist jederzeit möglich. Zusätzlich zu dem sehr umfangreichen Lernmaterial können die Teilnehmer an studienbegleitenden Seminaren teilnehmen.

Viele Menschen müssen vor dem Studium erst einmal ihr Abitur machen. Wer nicht in der Regelschulzeit seine Hochschulreife erworben hat, der holt das Abitur per Fernakademie, Kolleg, Abendschule oder in einer anderen Bildungseinrichtung nach. Gehören Sie auch dazu? Dann haben wir hier wertvolle und nützliche Informationen zum Abitur nachholen.


Tags: , ,
Posted in Beruf | No Comments »

Post a Comment